Kategorien
Allgemeines Entwickler

Arbeiten mit Git: cherry-pick

Manchmal kommt es vor, dass man gemachte Änderungen in einem repository „zurückdrehen“ muss. Ab und an benötigt man auch nur einen oder mehrere Commits aus einer anderen Branch, um Bugs oder fehlerhafte Entwicklungswege auszumerzen. Hier hilft der Befehlt git cherry-pick, der als tolles Feature bei der Versionierung mit Git aus der Patsche hilft.

Das Zauberwort heißt git cherry-pick – damit lassen sich einfach einzelne Commits laden ohne dabei die gesamte Branch zu mergen (was dann wieder Konflikte gibt etc.). Die Vorgehensweise ist folgende

1.  git fetch des remotes und hash im Log raussuchen
2. sicherheitshalber ein eigene Branch machen für den Cherry-Pick (optional)
3. git cherry-pick <commit> (hash des gewünschten Commits eintragen)
4. wenn alles gut ist, merge in den master bzw. die gewünschte working branch

Achtung! Jeder cherry-pick funktioniert wie ein Merge.

Doku: https://git-scm.com/docs/git-cherry-pick
Geholfen hat mir dieses Tutorial…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.